So fing alles an...
"

So fing alles an:

Im Mai 2006 kam Teammitglied André auf die Idee, sich ein neues Rennrad zuzulegen. Schon in früheren Jahren fuhr er mit seinem Rennrad der Marke Giant rund um Borken. Beim ortsansässigen Händler Zweirad Bergmann wurde er fündig. Ein Villiger Alurad mit dreifach Shimano Dura Ace Schaltung sollte es sein. 
Teammitglied Stefan zog nach und legte sich (ebenfalls von Zweirad Bergmann) ein Look 486 Carbon zu. Teammitglied Berthold holte seinen alten "Stahlrahmen-Hobel" aus dem Keller und schon ging es auf die erste Tour zu dritt. Der legendäre Col de Burlo. Hierbei handelt es sich um gewaltige 24km mit einem sagenhaften Anstieg (Schnellstraßenüberführung) zum guten Schluss. 
Die Gruppe war natürlich noch zu klein und eines schönen Sommertags kam Teammitglied Gerd auf seinem Rad (identisch wie Berthold auf "Stahl") hinzu. Teammitglied Tobias (in Pumphose und ebenfalls auf geliehenem "Stahl" unterwegs) durfte nicht fehlen und die Gruppe (mittlerweile 5 Leute) begab sich auf die legendäre Tour in Richtung Haltern, Granatberg (natürlich bergab) über 50km. Nach rund 2-stündiger Kurbelei beendeten wir diese Tour wieder daheim in Borken. Es fiel uns schwer zu glauben, dass Tobi nach dieser "Pumphosentortur" Gefallen am Radsport finden würde. Nach diesem sonnigen Morgen richteten wir uns auf nur noch 4 Mitglieder ein, denn Tobi machte keinen glücklichen Eindruck. Am Montag drauf ging es wieder auf die Col de Burlo Tour. Tobi (wir hatten ihn schon aufgegeben) nutzte das Wochenende, um sich bei Bergmann einen nagelneuen Suiss-Renner zu unserer Verwunderung zuzulegen. Also, da waren wir wieder zu Fünft. Es dauerte nicht lange, da stieß Teammitglied Christian (auf einem geliehenen roten "Stahlhobel" mit Schlaufen an den Pedalen) zu uns hinzu. Auch bei ihm dauerte die Überlegungsphase nicht lange an, da kam er mit einem neuen Suiss Alurenner (Dank sei Zweiradcenter Bergmann) um die Ecke. Teammitglied Michael ließ nicht lange auf sich warten und kurvte ebenfalls zunächst auf dem roten "Stahlhobel" (Dank an Berti) mit uns durch die Gegend. Auch er fand Gefallen am Radsport und investierte in einen schwarzen "Suiss" Alurenner. 
Die sieben Leute sind geblieben. In Sachen Equipment hat sich bei uns ein wenig getan (siehe Fotos "unsere Räder"). Der Spaß am Rennradfahren ist nach wie vor gegeben. Mallorca stand und steht ebenfalls auf unserem Plan. 
Wir hoffen auf weiterhin schöne Touren.
RS Bergmania...
 
...freut sich über Deinen Besuch!
Werbung
 
"
Facebook
 
Wetter Mallorca
 
 
Heute waren schon 3 Besucher (47 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=